Aufräumen

Es ist Frühling. Der Frühjahrsputz ist ein beliebtes Ritual. Im Aufräumen wird seine Kraft wirksam. Auf – Räumen. Räume öffnen und sehen, was darin verborgen liegt, was sie bereithalten oder was weg kann. Laufen ist meine diesjährige Art des Frühjahrsputzes. Darin bin ich wie ein Schiff auf bewegter See. Es wird hin und her geworfen. Alles gerät in Unordnung. Alles schwankt. Glas fällt und geht zu Bruch. Dinge treffen sich und bleiben zusammen. Anschmiegsam rollen sie über Deck oder versuchen – verkeilt ineinander – wieder loszukommen. Das Inventar verrutscht in seinen Verhältnissen zueinander. Das Gefüge gerät in Gefahr. Das beste in diesem Getöse aber ist ein fast unmerklicher Ruck. Ein leiser Knacks, der sich durch das ganze Schiff zieht. Durch Piek, Bilge, Kombüse, sämtliche Kajüten, Masten, Aufbauten, Kommandobrücke, Maschinenraum… . Das Beste ist, wenn verklemmte Schubladen auffliegen. Endlich weiß ich wieder um sie. Kann hinein schauen. Kann Dinge in die Hand nehmen. Kann betrachten, sortieren, neu ordnen oder mich trennen. Das Beste ist, wenn verklemmte Schubladen auffliegen. Im wahrsten Sinn des Wortes – auffliegen. Die Schubladen können weg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s